Wiese liest SMS während des Länderspiels

 

 Die 2. Halbzeit beim 2:2 gegen die Elfenbeinküste. Nationaltorwart Tim Wiese (27/spielte die ersten 45 Minuten) sitzt auf der Bank, zieht sein Handy aus der Tasche – und liest eine SMS auf seinem iPhone!

Das hat sich noch nicht mal in der Bundesliga jemand getraut!

Als BILD den Bremer Torhüter gestern darauf anspricht, erklärt er den Vorgang. Wiese: „Ich bin in der Pause gleich unter die Dusche gegangen und habe mir dann meine Trainingsjacke übergezogen. Ich habe erst gar nicht gemerkt, dass mein Handy in der Tasche steckt. Dann hab‘ ich es rausgezogen und geschaut, ob mir jemand eine SMS geschrieben hat.“

Ziemlich gedankenlos!

Neben Wiese liegt das Trikot von Robert Enke, das Michael Ballack vor dem Anpfiff zum Gedenken auf die Bank gelegt hatte.

Joachim Löw hatte von Wieses SMS-Leserei gar nichts mitbekommen. Aber wie findet er das? Löw: „Es gibt keinen Verhaltenskodex bei uns. Aber ich gehe eigentlich davon aus, dass sich niemand mit dem Handy auf die Bank setzt. Wir werden das wohl beim nächsten Länderspiel noch mal besprechen müssen.“ Konsequenzen drohen Wiese allerdings nicht.

Eine bessere Figur gab Wiese auf dem Rasen ab. 45 Minuten lang hielt er fehlerlos, wurde dann von Manuel Neuer abgelöst. Der verschuldete das erste Gegentor.

credit: bild.de 

 

20.11.09 08:19

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen